So sehen wir die Dinge, das ist uns wichtig und so wollen wir unsere Vorstellungen im
wachsenden Weingut verwirklichen…


Wein wird nicht gemacht, er entsteht. Zentrales Element ist für uns der Weinberg. Hier wachsen die Trauben und somit die Grundlage für die weitere Veredelung. Es gilt ihn als einen lebenden Organismus zu verstehen. Den Boden beleben - nicht mit Dünger, sondern gezielter Bearbeitung, Einsaat artenreicher Begrünungen, Verzicht auf Herbizide und stattdessen mechanische Unterstockpflege.
Wenn Bienen summen und Kräuter blühen, so fühlen sich auch die Reben wohl – da sind wir uns sicher.

Dann kommt die Handarbeit ins Spiel, eine Menge davon. Bei jedem Stock wird individuell entschieden, was zu machen ist.
Am Ende stehen gesundes Lesegut und beste Voraussetzungen für das erfolgreiche Weinwerden, wobei hier gezieltes Unterlassen
das Maß der Dinge ist.
Nur ab und an bedarf es der helfenden Hand des Kellermeisters.
Wir glauben, das schmeckt man ganz bestimmt!